Company Logo - Home Link

So funktioniert das U-Bahn-System in New York City

View Cities

In diesem Artikel findest du 8 hilfreiche Tipps, wie du die New York City Subway richtig nutzt.

Wenn du dich im New Yorker U-Bahn-System zurechtfinden willst, kann es mitunter sehr frustrierend sein.

Für dich haben wir daher folgende hilfreiche Tipps zusammengestellt, um dir den Weg zu erleichtern.


8 TIPPS FÜR DEINE FAHRT MIT DER U-BAHN IN NYC

1. Mach dir den U-Bahn-Plan zu deinem besten Freund.

Wir meinen es ernst. Dein Leben wird viel einfacher, wenn du erst eine Karte zur Hand hast, aber mach dir keine Sorgen: Auch Menschen, die schon lange in NYC leben, müssen ab und an einen Blick auf den U-Bahn-Plan werfen.

Nimm dir also eine Minute Zeit und suche im Bahnhof nach einem U-Bahn-Plan (- es gibt in jeder Station einen -) oder frage einfach einen Mitarbeiter vom Bahnhof nach einem kostenlosen U-Bahn-Plan, den du dir mitnehmen kannst.

Sieh dir unser Video-Tutorial weiter unten an.


2. Achte auf die Buchstaben und Zahlen, nicht auf die Farben!

Wenn du in deinen Plan blickst, entdeckst du die verschiedenen Linien in unterschiedlichen Farben und mit verschiedenen Nummern.

Die New Yorker benennen die U-Bahn-Linien nicht anhand ihrer Farben. Sei dir also bewusst, dass du die U-Bahn-Linie, die du gerade brauchst, mittels Buchstaben oder Nummern auswählst.

Auch wenn die blaue Linie gleichzeitig für die Linien A, C und E steht, teilen sich diese U-Bahn-Linien irgendwann auf und du könntest möglicherweise an einem ganz anderen Ort landen.


3. Wähle zwischen Nahverkehrs- oder Express-U-Bahnen - schwarze oder weiße Punkte?

In deinem Plan wirst du erkennen, dass manche Haltestellen mit schwarzen Punkten und andere mit weißen Punkten markiert sind.

Schwarze Punkte sind "lokale" Stationen und die einzigen Bahnen, die hier halten, sind die, die alle Stationen der Linie anfahren.

Weiße Punkte zeigen dir die "Express"-Haltestellen an und alle Bahnen auf einer Linie halten hier.

Auf dem Bild oben siehst du zwei Kreise: Den blauen Kreis um die 86th Street Station und den schwarzen Kreis an der 96th Street Station.

Du siehst, dass unter der 86th Street Station ein schwarzer Punkt mit einer 1 darunter steht.

Dies bedeutet, dass die 86th Street Station eine lokale Haltestelle ist und die Nummer 1 eine lokale U-Bahn ist (, weil er genau dort hält).

Fällt dir nun auch auf, dass sich ein weißer Punkt an der 96th Street Station befindet und die Bahnen 1, 2 und 3 anzeigt?

Das heißt, dass die Bahnen 2 und 3 Express-U-Bahnen sind, da sie nur an Stationen mit einem weißen Punkt anhalten.

Häufigster Touristen-Fehler: In der Express-U-Bahn stecken zu bleiben, obwohl er/sie die lokale U-Bahn gebraucht hätte.

Nehmen wir an, du willst das Natural History Museum in der 81st Street besuchen.

Wie du unten auf dem Bild erkennen kannst, wird die 81st Street sowohl von der B als auch von der C angefahren.

Da du dort einen schwarzen Punkt siehst, handelt es sich um eine lokale Station und sowohl B und C sind lokale U-Bahnen.

Der rote Kreis markiert die 125th Street Station. Diese Haltestelle wird sowohl von der B und C als auch von den A und D U-Bahnen angefahren.

Da bei der 125th Street einen weißen Punkt ist, bedeutet das, dass die U-Bahnen A und D Express-U-Bahnen sein müssen, da sie weder an der 81st Street Station noch an einer der anderen Stationen mit schwarzen Punkten nach der 81st Street halten.

Wenn du an der Columbus Circle bzw. 59th Street Station in die U-Bahn einsteigst, um nach Norden zur 81st Street Station zu fahren, dann darfst du nur die U-Bahn B oder C nehmen.

Wenn du in die Linie A oder D einsteigst, wirst du in der U-Bahn bis zur 125th Street Station festhängen. Du kannst dir sicher schon vorstellen, wie zeitaufwendig das dann ist.


4. Entscheidung zwischen Uptown oder Downtown?

Eine weitere wichtige Frage, die du dir stellen musst, ist, ob du in Richtung Uptown (Norden) oder Downtown (Süden) fahren willst - dies gilt für diejenigen, die sich in Manhatten aufhalten.

Du musst also den richtigen Bahnsteig auswählen.

Außerdem haben einige U-Bahn-Stationen (, in der Regel nur Stationen für Nahverkehrsbahnen,) separate Eingänge für U-Bahnen, die in Richtung Uptown (siehe Bild oben) oder Downtown (siehe Bild unten) fahren.

Du musst also womöglich erst die Straße überqueren, um in die Richtung zu gelangen, in die du fahren möchtest.

Die meisten Express-U-Bahnhöfe verfügen über Zugänge zu beiden Bahnsteigen, die von jedem Eingang des Bahnhofs aus zugänglich sind.


5. Finde die richtige Station.

Durch die Namen der Stationen wird es dir ein Leichtes sein, die Richtige zu finden.  

ACHTUNG – Wenn du dich mit einem Freund an der Haltestelle Canal Street verabreden willst, dann bedenke hier, dass es 5 mögliche Treffpunkte geben kann. Es existieren verschiedene U-Bahn-Linien, die eine Haltestelle mit dem Namen Canal Street hat.

Außerdem haben viele Stationen einen Vorder- und Hintereingang/-ausgang.


6. Was bedeuten die roten und grünen Kugeln?

An den Ein- und Ausgängen erkennst du an den meisten U-Bahn-Haltestellen entweder grüne oder rote Kugeln.

Früher wurden sie dort angebracht, um den Fahrgästen anzuzeigen, welche Stationen 24 Stunden lang geöffnet sind (grüne Kugeln) und welche nachts geschlossen werden (rote Kugeln).

Die roten Kugeln waren eigentlich dafür gedacht, nur die Ausgänge zu markieren, aber 99% der New Yorker und Touristen halten sich nicht daran. 

Kurz gesagt: Die Stationen, die am Eingang mit roten Kugeln gekennzeichnet sind, sind nach der abendlichen Rushhour wahrscheinlich nicht mehr geöffnet.

Abgesehen davon existieren allmählich immer weniger dieser roten Kugeln, sodass du in deiner Zeit in NYC vielleicht keine mehr entdecken wirst.


7. Nutze zum Umsteigen zwischen verschiedenen U-Bahn-Linien die Fußgängertunnel.

Ein weiterer Fehler, den Anfänger in der New Yorker U-Bahn gerne machen: Sie steigen an einer Station aus, um zu einer anderen Station zu fahren, damit sie wiederum dort eine andere Bahn erwischen können und so für eine weitere Fahrt bezahlen müssen.

An einigen Stationen gibt es Fußgängertunnel, die sie mit anderen Haltestellen verbinden. 

Ein Beispiel: Viele Touristen, die mit der Linie A, C oder E (blaue Linie) von der 8th Ave. zum Mets-Spiel im Citi Field fahren, werden die U-Bahn am Port Authority Terminal verlassen, auf der 42nd Street nach Osten laufen und am Times Square wieder einsteigen, um mit der U-Bahn 7 zum Spiel zu fahren.

Es ist um einiges schneller und günstiger, durch den Fußgängertunnel zwischen den beiden Stationen zu gehen, so wie du oben auf dem Bild sehen kannst.


8. Frag einfach jemanden.

Wenn du dir immer noch nicht sicher bist, ob du gerade in den richtigen Zug einsteigst oder auf der richtigen Seite des Bahnsteigs stehst, frag einfach jemanden.

Du wirst es kaum glauben, aber die New Yorker helfen dir gerne dabei, deinen Weg zu finden.

Und warum solltest du nicht einfach den Schaffner fragen? An jeder Haltestelle gibt es schwarz-weiß gestreifte Tafeln, auf die der Schaffner in der U-Bahn zeigen muss(, auch um zu beweisen, dass er noch nicht eingeschlafen ist).

Während du also genauso viel Spaß wie die Menschen im Video haben könntest, kannst du auch einfach deinen Schaffner fragen, ob du dich im richtigen Zug befindest.


Zurück nach oben

About The Author

Anne Wittig

Anne was born in East Berlin and came of age in the unified city. She has an intimate relationship with her city of birth and still calls Berlin home. For the past 10 years, she has managed and written Free Tours by Foot's Berlin blog, detailing the best places to go, where to stay, and what to do in her hometown. This blog has been featured on Berlin's official website, mainstream press like Berlingske, and local blogs like Berlinforallthefamily.com. Over 14,000 visitors to Berlin have taken a tour from Free Tours by Foot.
Updated: November 24th, 2021
Back to Top
cross