Öffentlichen Nahverkehr in Berlin und Touristenfahrkarten

Ver Ciudades
Updated: 1 julio 2023

Dieser Beitrag ist eine Anleitung für den öffentlichen Nahverkehr in Berlin, einschließlich Tipps zu Tickets, Touristenfahrkarten und einer Erklärung des Zonensystems.   


TOURISTENFAHRKARTEN

In den folgenden Abschnitten stellen wir Ihnen die verschiedenen Ticketoptionen vor, die Ihnen für den Zugang zu den Berliner Zügen, Bussen und Straßenbahnen zur Verfügung stehen.

Die meisten Besucher der Stadt reisen jedoch wahrscheinlich mit einem Touristenrabattpass an.

Mehrere Berlin-Touristen-Ermäßigungspässe, insbesondere die Berlin Welcome Card, enthalten entweder AB- oder ABC-Zonen-Reisekarten als Teil ihrer Pakete.

Einige Rabattpässe bieten den Transport als Zusatzkauf an.

Unabhängig davon, für welchen Pass Sie sich entscheiden, haben Sie für die Dauer Ihres Passes Anspruch auf unbegrenzte Fahrten und müssen sich während Ihres Aufenthalts keine Gedanken über den Kauf von Fahrkarten machen.

Berlin Welcome Card ABC

Diese Pässe bieten dem Inhaber außerdem entweder freien oder ermäßigten Eintritt zu beliebten Berliner Attraktionen und Touren und beinhalten auch Ermäßigungen in Restaurants.

Besonders die Vorteilskarten, wie die Berlin Welcome Card, sind fast so günstig wie der Kauf von Tagesfahrkarten.

Wir empfehlen Ihnen, eine dieser Optionen in Betracht zu ziehen.


Berliner Tarifzonen ABC

Das Berliner Verkehrsnetz ist in 3 Bereichen unterteilt, die Sie auf der Karte unten sehen können.

Zone A, ist die Zone, in der sich die überwiegende Mehrheit der touristischen Sehenswürdigkeiten befindet und bildet das Zentrum der Karte.

Zum Vergrößern auf die Karte klicken.

Berlin ABC Zone Map

Zone B (der grau-blau schattierte Bereich), der den äußeren Stadtring umgibt.

Zone C, die den Großraum Berlin abdeckt.

Wenn Ihre Unterkunft eher zentral liegt und Sie die wichtigsten typischen Sehenswürdigkeiten der Stadt sehen möchten, reicht in der Regel ein AB-Ticket aus.

Es gibt 3 Gründe, warum ein Besucher die ABC- oder BC-Tickets kaufen könnte. Erstens, wenn Sie z.B. vom oder zum Flughafen Berlin Brandenberg (BER), müssen Sie mindestens Zone C auf Ihrem Ticket zum und vom Flughafen haben.

Die beiden anderen Hauptgründe sind, dass Sie das Konzentrationslager Sachsenhausen oder Potsdam besuchen möchten, die beide in Zone C liegen.

Berlin Walking Tours

TICKETS UND FAHRKARTEN FÜR DEN BERLINVERKEHR

Das Wichtigste zuerst: Wenn Sie vorhaben, die Berliner Nahverkehrsmittel mindestens dreimal an einem Tag zu nutzen, sind Sie wahrscheinlich besser bedient, wenn Sie einen Pass haben.

Wir empfehlen die Touristenpässe, da sie unbegrenzte Fahrten zu einem etwas höheren Preis beinhalten als die unten aufgeführten Tageskarten für unbegrenzte Fahrten und Sie in Berlin niemals ein Ticket kaufen müssen.


Berlin S-Bahn and U-Bahn Ticket

Einzeltickets einfache Fahrt (2 Stunden)

  • 3,00 € (reduziert um 1,90 €) für Zone AB
  • 3,50 € (reduziert um 2,40 €) für Zone BC
  • 3,80 € (reduziert um 2,70 €) für Zone ABC

Kinder von 6 bis 14 Jahren fahren zum ermäßigten Preis, Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos. 

Für gelegentliche Fahrten ist die Einzelfahrkarte in Ordnung, aber es ist wahrscheinlich besser, die 4-Fahrten-Karte zu kaufen, die eigentlich 4 Einzelfahrkarten sind, die Sie nur insgesamt 9,40 € (AB) kosten, was einer Ersparnis von 2,60 € entspricht.

Aber was noch wichtiger ist, es erspart Ihnen, bei jeder Fahrt an den Maschinen anzuhalten.

Es gibt billigere Kurzstreckenkarten namens Kurzestrecke Karten, mit denen Sie die S- und U-Bahnen für 3 Haltestellen und Busse und Straßenbahnen für 6 Haltestellen fahren können und 2,00 € (1,50 € ermäßigt) pro Ticket kosten, aber möglicherweise nicht sparen das Risiko wert sein, wenn Sie sich entscheiden, weiter zu reisen.


Tagespässe

Da Sie wahrscheinlich den ganzen Tag mit Sightseeing verbringen, könnte es sich lohnen, eine unbegrenzte Reisetages- oder Mehrtageskarte zu erwerben.

Die Pässe gelten ab dem Datum der Entwertung bis 3 Uhr morgens des nächsten Tages.

Wie oben erwähnt, können Sie auch eine Touristenrabattkarte für etwa 5 € mehr als die unten aufgeführten Pässe erhalten.


1-Tageskarte

  • 8,80 € (reduziert um 5,60 €) für Zone (AB)
  • 9,20 € (reduziert um 5,90 €) für Zone (BC)
  • 10,00 € (reduziert um 6,10 €) für Zone (ABC)

7-Tageskarte

  • 36,00 € (kein ermäßigter Fahrpreis) für Zone (AB)
  • 37,00 € (kein ermäßigter Fahrpreis) für Zone (BC)
  • 43,00 € (kein ermäßigter Fahrpreis) für Zone (ABC)

1- Tageskarte Gruppen (bis 5 Personen)

  • 25,50 € (kein reduzierter Fahrpreis) für Zone (AB)
  • 26,00 € (kein reduzierter Fahrpreis) für Zone (BC)
  • 26,50 € (kein reduzierter Fahrpreis) für Zone (ABC)

Es gibt ein paar Dinge, die Sie vor der Fahrt beachten sollten.

Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie ein Ticket haben und entwerten Sie es, bevor Sie in eine S-Bahn, U-Bahn oder Straßenbahn einsteigen!

Neben den Ticketautomaten befinden sich kleine Validierungsautomaten (siehe Bild unten).

In U- und S-Bahnen gibt es keine Entwerter, aber in Bussen und Straßenbahnen.

Ticket Machines Berlin Trains

Die BVG (Berliner Verkersbetriebe) hat eine Ticket-App, wo Sie Ihre Tickets kaufen und entwerten können.

Vielleicht bevorzugen Sie jedoch die Jelbi-App, die Ticketkauf und Navigation kombiniert, einschließlich Bus, Bahn, E-Moped, E-Scooter, Fahrrad, Auto, Taxi und Mitfahrgelegenheiten.

Es gibt stichprobenartige Fahrkartenkontrollen in den Zügen. Diese Kontrolleure, arbeiten auf Provisionsbasis, also wird es ihnen nicht viel ausmachen, dass Sie es einfach nicht besser wussten.

Ohne Ticket erwischt zu werden, kostet Sie 60 € oder mehr und etwas Ärger.

Zweitens sehen die Fahrkartenautomaten für S- und U-Bahn anders aus. Die S-Bahn-Automaten sind blau und rot und die Fahrkartenautomaten für die U-Bahn sind gelb und weiß (siehe Bild oben).

Aber die Bedienung ist die Gleiche und ist sehr einfach herauszufinden. Es stehen mehrere Sprachen zur Auswahl, einschließlich Englisch.

How to Buy a Berlin Transport Ticket

Es ist möglich, ein Ticket in einem Bus beim Fahrer zu kaufen und es gibt Verkaufsautomaten in den Berliner Straßenbahnen, aber stellen Sie sicher, dass Sie entweder das passende Wechselgeld oder kleine Scheine für den Bus haben, da es eine Begrenzung gibt, wie viel Wechselgeld Sie erhalten.

In Straßenbahnen können Sie nur mit Münzen bezahlen.

Zweitens akzeptieren einige Automaten keine internationalen Kreditkarten, und manchmal akzeptieren sie überhaupt keine Kreditkarten, also stellen Sie sicher, dass Sie Bargeld als Ersatz dabeihaben (oder befolgen Sie unseren Rat und besorgen Sie sich einen Touristenpass).

80 % der S+U-Bahnstation verfügen über einen Aufzug oder einen barrierefreien Zugang und das Einsteigen in Bus oder Straßenbahn mit Rollstuhl oder Kinderwagen ist problemlos möglich.


S-BAHN, U-BAHN, TRAM, REGIONALZÜGE, BUS

Lassen Sie sich nicht von den verschiedenen öffentlichen Verkehrsmitteln einschüchtern.

Wie bereits erwähnt, sind alle Teil der BVG (Berliner Verkehrsbetriebe).

Mit einer gültigen Fahrkarte oder einer gültigen Touristenkarte können Sie mit allen Verkehrsmitteln fahren und auch zwischen ihnen wechseln.

Das Berliner Verkehrssystem fährt Tag und Nacht.

Die Züge und Busse fahren tagsüber alle 10 - 20 Minuten, und im Zentrum fahren die Züge häufiger.

Nachts ist der Service etwas eingeschränkter, mit Wartezeiten von 20 - 30 Minuten zwischen Zügen und Bussen.

An Wochentagen fahren S- und U-Bahnen von ca. 4:30 Uhr bis 1:00 Uhr nachts, einige Strecken werden durch Nachtbusse besetzt.

Am Wochenende fahren S- und U-Bahnen rund um die Uhr.


S-Bahn

Die S-Bahn ist ein ober-und unterirdisches Bahn-System, um lange Strecken in kurzer Zeit zu bewältigen – sozusagen wie eine Express-U-Bahn.

Es gibt 16 S-Bahn-Linien und 166 Stationen im System.

S-Bahn Station Berlin

Die Linien sind nummeriert z.B. „S1“ und Stationen sind mit einem großen grünen S gekennzeichnet.

Sie ist wochentags von etwa 04:30 Uhr bis 01:30 Uhr und am Wochenende rund um die Uhr in Betrieb.

Die Züge fahren je nach Tageszeit im 5-, 10- oder 20-Minuten-Takt. Nachts am Wochenende wartet man bis zu 30 Minuten auf den nächsten Zug.

Um seine Fahrtstrecken am besten zu verstehen, sollten Sie es sich in 3 Abschnitten vorstellen, besonders wenn es um Fahrten in die Berliner Innenstadt geht.

Berlin S-Bahn

Zum einen gibt es die Ringlinie (diese fährt im Kreis), die das Herz von Berlin umrundet.

Diese Ringbahn bildet im Wesentlichen die Struktur der Zone A, in der sich voraussichtlich 80 % aller touristischen Sehenswürdigkeiten befinden.

Zweitens hat die S-Bahn einen Ost-West-Korridor, der das westliche und das östliche Ende (Westkreuz + Ostkreuz) des Rings verbindet und sich in beide Richtungen erstreckt.

Berlin S-Bahn Map
Von Arbalete - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0,https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=65327036

Dieser Ost-West-Korridor verläuft durch das Zentrum von Mitte und umfasst Stationen wie den Hauptbahnhof, Friedrichstraße, Alexanderplatz und Charlottenburg.

Und drittens hat die S-Bahn einen Nord-Süd-Korridor, der das südliche und das nördliche Ende des Rings (Südkreuz und Gesundbrunnen) verbindet und sich in beide Richtungen erstreckt.

Dieser Nord-Süd-Korridor umfasst die in Mitte unterirdisch verlaufenden S-Bahn-Linien.

Außerhalb des Rings führen die Linien aus allen Korridoren in die äußeren Stadtteile oder Städte außerhalb Berlins wie Potsdam, die Hauptstadt des Landes Brandenburg.


U-Bahn

Die U-Bahn fährt unterirdisch (zumindest meistens) und macht öfter Halt. 

Es gibt 175 U-Bahn-Stationen, und die 9 U-Bahn-Linien durchqueren Berlin und einige führen auch zu Orten außerhalb der Stadt.

Berlin U-Bahn

Die Strecken verlaufen im Allgemeinen entweder von Nord nach Süd oder von Ost nach West.

Einige Strecken verlaufen fast diagonal im Zickzack.

U-Bahn-Züge verkehren freitags bis sonntags und in den Nächten vor offiziellen Feiertagen rund um die Uhr.

Berlin U-Bahn Map
Von Arbalete - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0,https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=91924596

Sie fahren zu Stoßzeiten alle 5 Minuten und zu anderen Zeiten ungefähr alle 5-10 Minuten.

U-Bahn-Linien sind nummert z.B. „U1“ oder „U2“ und so weiter.

Die U-Bahn-Stationen sind entweder mit einem eigenständigen blauen U oder einem U gefolgt vom Namen der Station gekennzeichnet, wie im Bild unten.

U-Bahn Station Berlin

Einige Haltestellen haben sowohl einen U- als auch einen S-Bahnhof, die meist innen miteinander verbunden sind.


Regionalzüge

Regionalzüge, wie Regionalbahn (RB) und Regionalexpress (RE), bilden ein weiteres Verkehrsmittel, um sich in Berlins ABC-Zone fortzubewegen.

Diese roten Züge fahren auf Express-Strecken durch und um Berlin und dienen hauptsächlich den Pendlern und Reisenden aus dem Umland. 

Paul Smith
442 825 DB Regio RE7 Berlin Wannsee 26.08.17

Diese Züge halten nur an den großen Stationen wie z.B. Hauptbahnhof, Spandau, Ostkreuz, oder Gesundbrunnen, und machen daher nur Sinn, wenn Sie genau von einer dieser Station zur anderen Regionalbahn-Haltestelle fahren möchten. In diesem Fall wären diese Züge Ihre schnellste Reisemöglichkeit.

Vorausgesetzt Sie fahren nur innerhalb Berlins ABC-Zone, gelten die normalen Fahrkarten des öffentlichen Nahverkehrs. Die Fahrkarten gelten auch für den Flughafen Expresszug (FEX), zum und vom Flughafen BER.

Die ABC-Tickets gelten allerdings nicht für die Intercity-Züge IC und ICE. 


Busse

Berlin betreibt ein umfangreiches, effizientes und zuverlässiges Busnetz in der ganzen Stadt.

Berliner Busse fahren von 06:30 – 00:30 Uhr, der Nachtbus fährt von 00:30 – 04:30 Uhr. Es gibt auch Expressbusse.

Berlin Bus

Buslinien decken im Allgemeinen Gebiete ab, die von anderen öffentlichen Verkehrsmitteln nicht gut bedient werden, und sie ergänzen das U-Bahn- und S-Bahn-System, indem sie auch bei diesen Stationen halten.

Keines der folgenden Details ist für Berlin-Besucher wirklich wichtig, da Navigations-Apps Ihnen sagen, welchen Bus Sie nehmen müssen, aber es ist trotzdem gut zu wissen.

Busse, die mit dem Buchstaben M beginnen, heißen Metro-Busse. Diese 17 Buslinien verkehren am häufigsten.

Metro-Buslinien verkehren 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, im Allgemeinen in 10-Minuten-Intervallen und sogar häufiger zu Hauptverkehrszeiten.

Die anderen Busse haben kein M und sind "normale Busse", und sind mit 100er oder 200er Zahlen nummeriert, zum Beispiel 155.

Diese Busse fahren nicht ganz so häufig, sondern ca. alle 10-20 Minuten tagsüber.


Nachtbusse

Nachts werden einige dieser regulären Buslinien durch Nachtbusse ersetzt, z.B. „N1“.

Alle Nachtbusse (einschließlich der M-Linien) fahren im 30-Minuten-Takt. Einige der Nachtbusse ersetzen die U-Bahn-Linien, die nachts nicht mehr fahren.


Expressbusse

In Berlin gibt es auch Schnellbuslinien, die weniger oft halt machen, als normale Linien- oder Metro-Busse.

Berliner Schnellbusse sind mit dem Buchstaben X gekennzeichnet, z. B. der X7 zur U-Bahn Rudow im Bild oben.

Es gibt 13 Schnellbuslinien, aber nur wenige, die für Berlin-Besucher interessant sein könnten.

Dies sind die Buslinien X7 und X17 . Das sind die Busse, die den Flughafen Berlin-Brandenburg anfahren.

Hinweis: Es gibt keine Busverbindung, die Sie direkt vom Flughafen in die Berliner Innenstadt bringt. Wir gehen in unserem BER Flughafen-Blogpost ausführlicher darauf ein.


Touristische Buslinien 100 und 200

Bus 100 und Bus 200 sind zwei Buslinien (häufig Doppeldecker), deren Routen viele der interessanten Touristenattraktionen in Berlin abdecken.

Berlin Free Bus Tour 100 and 200

Beide Buslinien verbinden Alexanderplatz und Berlin Zoologischer Garten.

Wir haben einen Beitrag, in dem wir erklären, wie diese beiden Buslinien genutzt werden können, um eine Hop-On-Hop-Off-Bustour auf eigene Faust daraus zu machen.


Straßenbahnen 

In den 1950er Jahren blickte man sehr optimistisch in die Zukunft des Automobilverkehrs.

So galten Straßenbahnen im ehemaligen West-Berlin als veraltet und wenig genutzt.

Im ehemaligen Ost-Berlin, der „Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik“, waren die Behörden nicht so voreilig.

Berlin Tram Street Train

Das System hatte es ohnehin versäumt, seine Leute mit genügend Autos zu versorgen, und so wurde der öffentliche Nahverkehr umso wichtiger und das Straßenbahnsystem wurde am Leben erhalten.

In den östlichen Stadtteilen findet man ein dichtes Oberleitungsnetz „die Straßenbahn“.

Berlin Tram Map Strassenbahn

Wie bei Bussen gibt es regelmäßige Straßenbahnlinien, die Strecken abdecken, die nur begrenzten Zugang zu U- und S-Bahnlinien haben.

Es gibt 13 reguläre Straßenbahnlinien. Reguläre Straßenbahnen fahren in der Regel alle 10-20 Minuten.

Die Straßenbahnen (mit M gekennzeichnet) sind rund um die Uhr in Betrieb und fahren häufiger als normale Straßenbahnen, etwa alle 10 Minuten tagsüber.

Nach 00:30 Uhr nachts verkehren sie alle 30 Minuten.

Die Kosten für eine Fahrt mit Straßenbahn basieren auf den gleichen Ticketinformation wir oben angegeben und Sie können auch alle Touristenpässe dafür verwenden.

Sie können Tickets aber auch an den Fahrkartenautomaten in den Straßenbahnen selbst kaufen. Stellen Sie sicher, dass Sie genau das Wechselgeld in Münzen haben.

Mit der BVG-Ticket-App kann man diese Fahrkarten auch online kaufen.

About The Author

Anne Wittig - Deutsch

Anne ist in Ost-Berlin geboren und in der wiedervereinigten Stadt groß geworden. Auch wenn sie sehr viele Jahre im Ausland verbracht hat, ist Berlin immer ihr Zuhause geblieben. Als Rückgrat von Free Tours by Foot betreut sie u. a. die deutschsprachigen Blogs, und recherchiert die besten Orte, Unterkünfte und Aktivitäten in ihrer Heimatstadt. Dieser Blog wurde auf Berlins offizieller City-Website, Mainstream-Presse wie Berlingske und lokalen Blogs wie Berlinforallthefamily.com erwähnt. Über 14.000 Berlin-Besucher haben bereits an einer Stadtführung mit Free Tours by Foot teilgenommen.
Updated: julio 1st, 2023
Back to Top
cross